Kritische Medizinstudierende Basel

Kritmed BAsel

Wer wir sind

Täglich begegnen wir Themen, die in irgendeiner Form mit unserer Gesundheit zusammenhängen: unsere eigene Körperwahrnehmung, Ernährung, Gesundheitstrends, Leistungsdruck und gesellschaftliche Fragen, wie der Einfluss ökonomischer und sozialer Gegebenheiten auf unsere Gesundheit.  
Im Studienalltag fehlt uns häufig der Bezug zu Fragen, die Menschen im alltäglichen Leben begegnen. Wir beschäftigen uns mit Krankheiten, Diagnosen, Therapien und Medikationen. Dabei bleibt häufig ein gesamtheitlicher Blick auf Gesundheit aussen vor. Themen wie Ethik, Medizin aus anderen Kulturen oder Gleichstellung werden nur am Rande gestreift.   
Wir sehen die Medizin nicht als Gebiet für sich alleine, sondern als Wissenschaft, die im interdisziplinären Austausch steht. Welche Einflüsse hat die Klimaerwärmung auf unsere Gesundheit? Wie hat sich das Verständnis von geistiger Gesundheit über die Jahrhunderte verändert und in welcher Form wird der technologische Fortschritt sich in der Medizin zeigen? Gibt es feministische Strömungen in der Medizin? Wie geht eine naturwissenschaftliche Disziplin mit Intersexualität um? Wie gestalten sich Heilpraktiken unterschiedlicher Kulturen? Welche politischen Player sind im Spiel, wenn es um die Festlegung der Krankenkassenprämien geht? Wo werden Profitinteressen in der Therapie sichtbar?

Der Verein Kritische Medizin Studierende Basel bietet ein Gefäss für vertiefte Auseinandersetzung und Diskussion. Als zukünftige Ärzt*innen glauben wir, dass es unsere Pflicht ist, sich mit gesundheitlichen Themen, wie auch ganz allgemein mit dem Leben kritisch auseinanderzusetzen und ein offenes Ohr für Themen zu haben, die im weiteren Sinne mit Medizin zu tun haben. 

Wir setzen uns (und möchten dies auch noch vermehrt tun) ausserdem kritisch mit der Struktur des Studiums auseinander hinterfragen bestehende Konstrukte und beschäftigen uns mit den Arbeitsbedingungen, die noch auf uns zukommen werden. Dafür sind wir auch im Austausch mit ähnlichen Gruppierungen, wie zum Beispiel KriMe Bern oder VuÄ aus Zürich. 
Wir haben uns im Herbstsemester 2018 konstituiert. Unsere Abende gestalten wir mit Diskussionen, Beiträgen oder Filmen. Meist recherchiert eine kleine Gruppe Studierender zu einem Thema von Interesse oder lädt Personen ein. Wir sind ein Verein, achten uns aber darauf möglichst eine Struktur ohne Hierachien zu wahren. Zu Beginn des Semesters planen wir unser Programm, bei dem jede*r Vorschläge einbringen oder gerne auch selbst einen Abend gestalten kann. Auch Nicht-Mitglieder oder wer noch nicht weiss, wie gross ihr/sein Commitment ist und einfach Interesse an einem Thema hat, ist stets willkommen.

 
Kritmed Basel 

Veranstaltungen

Jeweils um 19:00 im Seminarraum -201 der alten Universität

 
30. Oktober 2019: Die Welt brennt – und unsere Gesundheit. Welchen Einfluss hat der Klimawandel auf die Gesundheit der Schweizer Bevölkerung?
20. November 2019: Öffentliche Gesundheit – privat oder staatlich? Ein Ländervergleich der Versicherungssysteme 
4. Dezember 2019: Alle Hände voll zu tun – Arbeitsalltag von Ärzt*innen und Dachverbände in der Medizin

Vergangene Veranstaltungen

Gesundheitskrise in Geflüchtetenlagern der Ägäis – Herausforderungen in der Gesundheitsversorgung von Migrant*innen. HS 2019

Medizinethik: welche Massnahmen ergreifen Firmen für die Gesundheit ihrer Mitarbeitenden? Wie weit soll Reproduktionsmedizin gehen? Diskussionen zum Bioethikkongress in Lausanne. FS 2019 

Lebensstilmedizin: wie beeinflusst unser Lebensstil unsere Gesundheit? Ist Prävention überhaupt gut? Ist man schuld an der eigenen Erkrankung? Welche individuelle und gesellschaftliche Bedeutung hat Prävention? HS 2018 
Effektiver Altruismus: ist Leid messbar und gegeneinander aufwiegbar? Ist materielle Ungleichheit unmoralisch? Oder kann sie mit Mitgefühl zum Nutzen werden? FS 2019   
Gesundheitssystem in der Schweiz: wie ist unser Gesundheitssystem aufgebaut? HS 2018    
Medizin und Geschlecht: Welche feministischen Strömungen gibt es in der Medizin? Welche Unterschiede gibt es in der Behandlung, welche ihn der Forschung? HS 2018 
Filmvorführung: "Female Pleasure", zusammen mit Medicus mundi, FS 2019  
Filmvorführung: "A luta continua", zusammen mit Medicus mundi, HS 2018   
MSF, Diskussion über Medizin in Krisengebieten, HS 2018  
 

KriMe Bern: Veranstaltungen der kritischen Medizinstudierenden Bern. 

Kontakt

Bei Fragen oder Interesse an unseren Themen, Veranstaltungen oder unserer Gruppe, komm doch vorbei, oder schreibe uns eine Mail.